english






Bahn Zai (12)


Komm raus und rede

Der 2 Metermann mit Ziegenbart liest den dicken,
fetten CONRAD-Electronic Katalog. Seite für Seite.
Mit einem Stift schreibt er sich seine Bestellungen auf einen Zettel.
Er fährt mit dem Zug von Ulm nach Berlin. Das ist ganz
schön weit. Als Lektüre reicht ihm das.
Aber da ist noch seine 5jährige Brillentochter.
Sie malt und murmelt und summt.
Dann wird ihr langweilig.
Sie läuft hin und her.
Damit sich niemand an den 4er Platz dazu setzt,
hat 2 Metermann seine Rücksäcke platziert.
Das Mädchen steht mit einer Tuc-Tüte direkt
vor anderen Fahrgästen und klopft unermüdlich
von der Seite drauf. "Komm raus, du Keks", sagt sie.
Der 2 Metermann frisst sich weiter durch den
Elektronikkatalog.
Das Mädchen hört Kassette, läuft herum.
Schließlich setzt sie der 2 Metermann in einem
anderen Abteil mit Kopfhörer vor die Bahnglotze.
Nach einer halben Stunde ist sie wieder da.
Mittlerweile ist der Zug voll. Sehr voll.
Die drapierten Rucksäcke mussten zwei
reisewilligen Amerikanern weichen. Sie reden.
Die Brillentochter langweilt sich und langweilt sich.
Sie ist müde und das lange Fahren Leid.
Der 2 Metermann liest weiter.
Sie kriecht unter den Tisch, will mit dem
2 Metermann den Platz tauschen.
Der 2 Metermann: "Komm erst mal raus, dann reden
wir darüber."
Sie kommt nicht.
"Ich tausche ja mit dir, aber komm erst raus und wir
reden darüber."
Sie kommt nicht.
"Wenn du nicht kommst, können wir nicht darüber reden
und dann kann ich auch nicht mit dir tauschen."
Keine Antwort.
Ratlos sieht sich Ziegebart um. Dann steht
er auf und sagt: "Na gut, setz dich da hin."
Sie kommt nicht.
"Kommt jetzt da raus. Du kannst auf meinem
Platz sitzen."
Sie kommt aber nicht.
Schließlich verläßt er schmollend das Abteil
und liest jetzt die elektronischen Mitteilungen
der Bahn. Seine Tochter klettert kurz raus.
Er kommt wieder rein. Sie streckt ihm
die Zunge raus.
"Na gut", sagt er und geht wieder in den
Flur. Sie kriecht unter den Tisch zurück
und heult. Sie hat die Haltung eines
Frühstücktischs.
Er kommt nicht wieder.
Sie schläft so ein.
Der 2 Metermann kehrt zurück und setzt
sich so gut es geht hin. Seine langen Beine
um die Brillentochter. Noch zwei Stunden
bis Berlin.





Zurück

LAST UPDATE 07.11.2006