english


Was macht FEIBEL.DE?


FEIBEL.DE - Büro für Kindermedien.Berlin setzt sich mit dem Thema Kind, Computer und Medien auseinander. Das Redaktionsbüro verfasst dazu Artikel in Tages- und Wochenzeitschriften, Zeitschriften und Fachmagazinen, Onlinemedien und erstellt Beiträge für den Rundfunk.


Am Anfang stand der Kindersoftware-Ratgeber
Seit 1995 schätzen Eltern, Pädagogen und Bibliothekare vor allem die kontinuierlichen Rezensionen und Bewertungen von Kindersoftware, Lernsoftware und Computer- und Konsolenspielen in Zeitschriften und Büchern. Längst haben sich  Feibels berühmte Mäuse als Gütesiegel etabliert. Seit Jahren bietet das Büro für Kindermedien eine nützliche Orientierungshilfe zum Softwarekauf. Darüber hinaus stellt FEIBEL.DE auch Webseiten und Brettspiele vor.


Was macht der Computer mit dem Kind?
Das Büro für Kindermedien befasst sich aber nicht nur mit der Bewertung von Computerspielen und Kinder- und Lernsoftware, sondern auch mit den gesellschaftlichen Auswirkungen. Wie sieht Kindheit heute aus? Wie stark wird Kindheit durch die Neuen Medien verändert? Brauchen Neue Medien neue Erziehungsmethoden? Zu komplexen Themen wie Computerspiele, Internet, Handy oder Fernsehen leistet FEIBEL.DE im übertragenen Sinne "Übersetzungsarbeit". Im Mittelpunkt stehen dabei stets die Kinder, nicht die Medien.



Der deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI
Zusammen mit der Elternzeitschrift spielen und lernen (family media) setzt FEIBEL.DE seit 2002 den deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI um. Bislang konnten als Partner die Stiftung Lesen, dem Deutschen Bibliotheksverband und ZDF tivi gewonnen werden. Thomas Feibel leitet den Vorsitz der Fachjury und der Kinderjury.



Vorträge und Lesungen
Zu diesen Themen hält Thomas Feibel
Vorträge, Seminare und Fortbildungen
in Deutschland, Österreich, Schweiz
und England. Weiterhin moderiert er
Podiumsdiskussionen und liest aus
seinen Kinder- und Jugendbüchern
in Schulen und Bibliotheken.









LAST UPDATE 07.11.2006